bl_top
Menu

SELECTOR II

bewährte Legierung mit universitärer Nachuntersuchung

Selector II ist eine Modellgusslegierung Typ 5

Indikation:

  • Für kombinierten und herausnehmbaren Zahnersatz.
  • Selector II wurde so entwickelt, dass er für Konstruktionselemente (Klammern und andere Haltelemente) nach Ney und Marxkors geeignet ist. So sind Brüche im Gerüst und bei Klammern nahezu auszuschließen.
  • Bei Verwendung eines NEM-Haftvermittlers ist Selector II bedingt mit hoch schmelzender Keramik aufbrennfähig (Sekundärteile Kombiarbeiten). Unterschiedliche Legierungen im Mund werden dadurch reduziert.

Technik:

  • Selector II entspricht der Norm DIN EN ISO 6871-7
  • Selector II ist kein Strangguss, sondern Feinguss und wird ausschließlich im Wachsausschmelzverfahren hergestellt.
  • Das Ausgangsmaterial unterliegt strengen Qualitätsanforderungen. Selector II wird aus Elementen mit der höchsten Reinheit im definierten Vakuum hergestellt. Lunkerbildungen in den Gusswürfeln sind damit ausgeschlossen. Dadurch erhält Selector II u. a. seine exzellenten Eigenschaften wie z.B. eine Bruchdehnung von 13%.
  • Alle chemischen und physikalischen Daten entnehmen Sie bitte der Tabelle.
  • Bei einwandfreier Verarbeitung im Labor ist Selector II bedingt wiedervergießbar.

Pulsatest Modellgusslegierung Selector II:

(für Video: Bild unten anklicken)

5000 Federzyklen (Molarenklammer; al dente Wachsprofile) entsprechen einer Tragezeit von ca. 10 Jahren ohne Klammerbrüche

       

Pulsatest durchgeführt von Dipl.-Ing. (FH) Alexandra Quooß, Universitätsmedizin Greifswald ZZMK

Bericht "Dauerschwingverhalten gegossener Klammerprofile aus einer Co-Cr-Mo-Legierung"

Downloads

 Gebrauchsanweisung

 Sicherheitsdatenblatt

bl_schnellmenue
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*